Bienenwachstherapie

 Saira Serikbayeva

lehrte uns im SEC die

Bienenwachstherapie

 

 

Die Bienenwachstherapie ist in Kasachstan eine sehr verbreitete Methode,  der Ursprung dieser besonderen Heilweise, kommt  von Saira.  Als Sie als junges Mädchen im Sterbebett lag, sah Sie sich selbst über Ihren Körper.  Danach begann Ihre Forschungen, und daraus entstand die Wachstherapie! Saira nennt es auch den bösen Blick!

Mit der Wachstherapie kann  man Menschen, Tiere, Häuser, Wohnungen, Grundstücke und Pflanzen von belastenden Energien  reinigen und körperliche oder seelische Erkrankungen wieder in die Balance zu bringen. Sie kann als eine begleitende Heilmethode für alle herausfordernden Situationen im Leben gesehen werden, bringt in Harmonie, was aus dem Gleichgewicht geraten ist und ist eine Aura-Therapie.

Saira sagt: Es betrifft die heilige Sprache Gottes, in der er ständig mit uns, zu uns spricht, Tag und Nacht. Er hat gesagt: „Eure Hauptaufgabe ist es, das Böse zu erkennen, es zu identifizieren, dann ist  es nicht  möglich ist, euch zu missbrauchen".
Das Böse entsteht strikt an der Zeitgrenze. Es kommt nur vom Menschen selbst, wird nur von ihm erzeugt, von niemandem sonst- weder vom Tier, Vogel usw.
Die Gesundheit ist leicht wiederherzustellen, wenn die Ursache der Krankheit beseitigt ist.  Dann offenbart sich uns, der uns von Gott vorgezeichnete Lebensweg, d.h. in dem Moment, wo der Mensch zum Leben erwacht, wo der Wille aufkommt, die Lernstunde zu verstehen und seinen Lebensweg zu gehen.

Nach eine Wachstherapie ist es möglich, dass nichts mehr ist, wie es vorher war.

Zu Beginn ist es gut, mehrere Sitzungen in Abstand von 1 - 2 Wochen zu machen, danach ist es optimal nach Gefühl  die Reinigung zu wiederholen.

Eine Sitzung dauert ca. 50 Minuten

Energieausgleich: Wertschätzungsbeitrag

Termine nach Vereinbarung jederzeit möglich!



 

Martina Ager Tel. 0043/676/5282314 Mail: quelle-der-seele@gmx.com
nPage.de-Seiten: ErzieHerrin Lady Andrea | Laufseite